Ein perfekt gegrilltes Porterhouse

Als geschmacksstarkes Rumpsteak auf der einen und superzartes Filet auf der anderen Seite ist das Porterhouse für mich der Olymp der Steakschnitte. Es ist mindestens 3 Zentimeter dick und wiegt gute 800 Gramm. Der Filetanteil muss 3 Zentimeter betragen, alles was kleiner ist, ist dann ein T-Bone.

Vor dem Grillen das Steak rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, so dass es Raumtemperatur hat. Das Steak dann 3 - 4 Minuten von jeder Seite über direkter Hitze anbraten. Den Deckel schließen. Sollte die Flammenbildung zu stark werden, das Porterhouse kurz aus den Flammen legen.
Nun das Porterhouse noch 4 Minuten von jeder Seite bei indirekter Hitze gar ziehen. Optional kann man das auch mit einem Kerntemperaturmesser überprüfen, die Kerntemperatur muss 55 Grad haben.
Zum Servieren das Fleisch in zarte Tranchen schneiden und mit grobkörnigem Salz bestreuen. Mehr braucht ein gutes Stück Fleisch nicht.

Euer Karsten Schmidt

Kommentar schreiben


Strip Loin mit Tomatenrisotto

8 Strauchtomaten
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
250 g Risottoreis
100 ml trockener Weißwein
ca. 1,1 l Gemüsebrühe
40 g kalte Butter
einige Spritzer Zitronensaft
2 Strip Loin Bone-in (Rumpsteak mit Knochen) à ca. 600 g vom Rayerschieder Rind
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Meersalz, 2 EL Olivenöl
Saft von ½ Zitrone
2 EL Rapsöl SooNahe Qualität

Das Fleisch 2-3 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Eine Eisenpfanne vorbereiten und den Backofen auf 90°C vorheizen.
Die Strauchtomaten leicht einritzen, mit kochendem Wasser ca. 30 Sekunden abbrühen, abschrecken und die Schale abziehen. Die Tomaten entkernen und das Fruchtfleisch in sehr feine Würfel schneiden.

Die Schalotte und den Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Schalotten- und Knoblauchwürfel darin glasig andünsten. Tomatenwürfel hinzufügen und bei starker Hitze und häufigem Rühren einkochen lassen bis die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist. Den Reis hinzugeben und unter ständigem Rühren 1 Minute mitandünsten. Schließlich mit Weißwein ablöschen und die neue Flüssigkeit wieder nahezu einkochen lassen.

Die Brühe aufkochen. Den Reis leicht köchelnd garen, dabei nach und nach heiße Brühe hinzufügen, sodass der Reis gerade mit Flüssigkeit bedeckt ist, gelegentlich umrühren.
Das Rapsöl in der Eisenpfanne erhitzen. Das Strip Loin 3 Minuten von jeder Seite scharf anbraten. Dann im Backofen bei 90°C noch ca. 10 Minuten ruhen lassen bis es 55°C Kerntemperatur hat.

Sobald der Reis gar ist, aber noch etwas Biss hat, die Butter unter das Risotto rühren. Mit Salz, Pfeffer und eventuell einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.
Das Risotto auf vorgewärmten Teller verteilen, mit einem Strip Loin anrichten und sofort servieren.

Sehr Lecker!

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde

Kommentar schreiben


Relaunch

Und schon sind wir online mit einer neuen, frischen Seite! Das ganze Projekt hat Riesenspaß gemacht. Mit der Entwicklung des Designs und der Inhalte  kamen auch gleichzeitig viele, neue Ideen, was unser Tagesgeschäft angeht. Sehr inspirierend. Besonders freut uns, dass wir es locker und ohne Hektik geschafft haben, pünktlich zum 85. Jubiläum im neuen Look aufzutreten.

Viel Spaß beim Surfen!

Eure Katja und Karsten Schmidt

Kommentar schreiben