Speck-Steakbutter zum Verlieben

Für ein echtes, solides Steak braucht ihr eigentlich nur ein bisschen grobes Meersalz. Wenn ihr euch aber auf eine außergewöhnliche, kulinarische Liaison einlassen wollt, dann solltet ihr unsere Speck-Steakbutter probieren!

Zutaten für 5 Portionen

40 g fetter Speck (grüner Speck)
60 g durchwachsener Speck (Rauchfleisch)
1 EL Olivenöl
200 g zimmerwarme Butter
4 Stiele glatte Petersilie
4 EL Röstzwiebeln (aus der Packung)
Pfeffer aus der Mühle
Meersalz

1. Beide Specksorten sehr fein würfeln und in Olivenöl in einer Pfanne knusprig auslassen. Den Speck in einem feinen Sieb abtropfen lassen. Das Speckfett auffangen und lauwarm mit der Butter in der Küchenmaschine cremig aufschlagen.

2. Petersilienblätter abzupfen und sehr fein hacken. Röstzwiebeln unter die Butter mischen und mit Pfeffer sowie einer Prise Salz würzen.

3. Die Speckbutter auf ein Stück Frischhaltefolie geben, zu einer Rolle formen und gut durchkühlen lassen oder einfrieren.

Traut euch. Es ist köstlich!

Euer Karsten Schmidt

Kommentar schreiben